title image


Smiley Re: Wer hat noch "Hacker-Angriffe" auf seinem Apache ?
> Da ich selbst zu den solchen Zähle



Hi,



Der Begriff "Hacker" ist in der Tat ein sehr ausgelutschtes Wort. Ich zitiere mal aus de.org.ccc:



<slrna4m0j2.f0b.veit@borneo.gmd.de>

"Insoweit definiert sich die Subkultur der "Hacker" vor allem durch

Negation und ist dabei so heterogen in ihren Ansichten, wer auszuschliessen

sei oder dazugehoere, dass man meinen koennte, es gaebe ueberhaupt keinen

Hacker. Es geht allerdings vom Mythos Hacker eine enorme Faszination aus,

die dem CCC, der sich zwar offiziell nicht mit dem Begriff des Hackers

schmueckt, sondern sich als Verband von "Datenreisenden" oder "Kreativen

im Umgang mit der Technik" euphemisiert, nicht ganz unlieb einen

extremen Zulauf beschert hat und noch beschert."



<3C4BD3CA.CC1407AA@steinberg.de>

"Wenn wir Steven Levy´s "Hackers..." nochmal vom Dachboden oder aus

dem Keller kramen, finden wir, dass der urspruengliche Hackerbegriff

das Selbstverstaendnis beinhaltet, sich selber gar nicht als Hacker zu

bezeichnen. Hacker wird man durch die Wertschaetzung der anderen.

Leider hat da in den letzten zehn, fuenfzehn Jahren eine Paradigmen-

verschiebung stattgefunden, nicht zuletzt aufgrund der hohen Verbreitung

relativ leistungsfaehiger Werkzeuge, deren Einsatz relativ geringe

Hemmschwellen entgegenstehen."



Und hier noch einer aus dem netdigest:



<371c8d39.10821176@news.tesion.de>



Viele Grüße

OHW

[Der sich selber auch nicht das Etikett 'Hacker' anklebt]

Die Fähigkeit eines Tiers Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz. Der Mensch hält auch hier die Spitze. [Konrad Lorenz]

In Gedenken an Desirée

Zu meiner Homepage



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: