title image


Smiley So leider auch nicht ganz richtig
Hallo!



Von dem Grundtenor Deines Textes einmal abgesehen, dem ich mich nur anschließen kann, sitzt Du aber auch einem dieser weitverbreiteten Rechtsirrtümer auf, wenn Du schreibst:



"2x dürfen die dir einen Jahresvertrag geben, bei der dritten Verlängerung wird es automatisch zum unbefristeten Verhältnis."



Diese Aussage gilt nämlich nur dann, wenn die Befristung nicht begründet ist. (vergleiche hierzu TzBfG § 14)



So kenne ich denn in der Tat Leute, die seit Jahren mit begründet befristeten Verträgen bei ein und dem selben Arbeitgeber beschäftigt sind. Und das Arbeiten in Projekten, die ja zeitlich immer befristet sind, kommt den Arbeitgebern bei dieser Regelung sehr gelegen ....



Viele Grüße!



Caric12000

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: