title image


Smiley 15 MB Textdatei in eine Variable... oder wie man die CPU zum glühen bringt
Guten Morgen zusammen,



ich (WinXP und Access XP Nutzer) lese gerade mal wieder 17 Textdateien (jeweils 10 bis 15 MB Größe) ein. Da in der Datei lediglich das Chr(10)-Zeichen als Umbruch gesetzt ist, erkennt die Line Input Anweisung das nicht korrekt und will die ganze Datei als eine Zeile auslesen... Daher muß ich die Datei in eine Textvariable schreiben und mit der Replace-Funktion das Chr(10) durch Chr(13)&Chr(10) ersetzen. Dieser Vorgang bringt die CPU zum glühen, wobei es mich sowieso wundert, dass Access es zulässt, 15 MB in eine Textvariable zu schreiben :-)

Nach dem Vorgang des Ersetzen ist der Import über die Line Input Anweisung rasend schnell erledigt.



Hat vielleicht irgendjemand eine Idee, wie man das ganze beschleunigen kann? Kann man das Chr(10) vielleicht doch irgendwie als Zeilentrennzeichen interpretieren lassen?



Die Idee eines Supercomputers mit etlichen Teraflops habe ich aufgrund mangelnder Akzeptanz durch meinen Chef nicht ernsthaft in Betracht gezogen :-)
Gruß Michael

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: