title image


Smiley Re: Stripped-Version eines Albums - was ist das?
Im Frühjahr unterzeichnete Gavin DeGraw bei J Records einen weltweiten Vertriebsdeal und ging mit Produzent Mark Endert (Fiona Apple, Tonic) in das legendäre Sunset Sound Studio in Los Angeles, wo er zusammen mit einer hochkarätig besetzten Studioband – u.a. mit dem Gitarristen Michael Ward (The Wallflowers, John Hiatt) und Drummer Joey Waronker (Beck, R.E.M.) – sein Debütalbum „Chariot“ einspielte. Das Album erschien im Juli 2003 in den USA und verkaufte bis dato mehr als eine Million Einheiten. Aufgrund einer Fan-Initiative begab sich DeGraw ein Jahr später in New York erneut ins Studio, um das komplette Album in einer rohen Live-Version neu aufzunehmen. Bei den zweitägigen Sessions in den Dumbo Studios floss die ganze Energie und Ausdruckskraft seiner Live-Auftritte in die Songs, die sich dadurch hörbar verändert haben. „Chariot“ wurde daraufhin um eine CD ergänzt und mit dem Titel „Chariot - Stripped“ erneut in die Läden gestellt. In dieser Doppelalbum-Version kommen nun auch die deutschen Musikfans in den Genuss von „Chariot“.



Hier gefunden

http://www.cdstarts.de/kritiken/Gavin%20DeGraw%20-%20Chariot-Stripped.html



Gruß

Brink

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: