title image


Smiley Re: Wie wird ein Keilrahmenbild gerahmt?
Auf keinen Fall solltest Du die "Leinwand" ablösen....



Einen passenden Rahmen kann man relativ einfach selbst herstellen. Neben den baumarkttypischen Winkelleisten kann man für sehr wenig Geld stabilere Latten (z.B. 20x30 mm vom Tischler ausfälzen lassen), Meterpreise unter 1 Euro sollten überhaupt kein Problem sein. Die Latten sind dann im Querschnitt L-förmig.



Ich selbst verwende für sowas eine kleinere Tischkreissäge, mit der ich auch die Gehrungsschnitte erstelle. Die Gehrungen verleimen, trocknen, schleifen.



Ein wirkliches Problem gibt´s da eigentlich nicht. Erfahrungsgemäß ist eine Längen- bzw. Breitenzugabe von 5 mm sinnvoll und ausreichend. Der verbleibende Spalt zwischen Keilrahmen und Bilderrahmen lässt sich mit kleinen Pappstreifen oder Holzstückchen (notfalls Streichhölzer) zustecken. Von hinten beide Rahmen mit ein paar Klammern festtackern und gut!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: