title image


Smiley Re: Hilfe ich habe einen Hörsturz
Hallo!

Bei mir ist es so ähnlich abgelaufen. Irgendwie durch eine Erkältung war mein linkes Ohr zu (jedenfalls hatte ich das Gefühl). Nach 2-3 Tagen wurde es dann wieder frei. Seitdem habe ich ein leises Rauschen im Ohr,das nicht wieder verschwindet. Ich bin erst zum HNO-Arzt gegangen,als das Ohr wieder frei war. Ich dachte es wär Tinnitus. Nach diversen Tests beim Arzt wurde festgestellt,das ich eine "Lärmstörung" habe. Aber bevor das Ohr zu war, hatte ich nie ein rauschen im Ohr. Ich arbeite an einem sehr lauten Arbeitsplatz, trage aber immer Gehöhrschutz und höhre auch noch sehr gut. Wenn viele Faktoren zusammenkommen (Lärm,Stress,Erkältung) kann es zu sowas kommen. Der HNO-Arzt sagte, ich müßte jetzt damit leben. Da ich aber noch zu gut höre,kann ich keine Entschädigung von der Berufsgenossenschaft erwarten. Hätte ich mich taub stellen sollen ???

Er sagte, nach einiger Zeit würde ich das Rauschen nicht mehr warnehmen. Er hatte recht. Nur wenn es ganz still ist und ich genau darauf achte, höre ich es noch. Dennoch kann ich mich nicht damit abfinden, mein Leben lang ein Rauschen im Ohr zu haben. Aber was will man als Kassenpatient erwarten ?

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: