title image


Smiley Re: Emuleports sperren...
Hi



Andersrum musst du es angehen: Nur das erlauben was genutzt werden darf / soll.

Emule funktioniert nicht nur auf den allseits bekannten Ports. Wenn du dir mal eine Serverliste ansiehst wirst du feststellen das die Server auf diversen Ports lauschen, nicht nur auf 466x.



Erstelle eine Whitelist. Folgende Ports sollten vorerst reichen:



21 FTP => File transfer Protocol

22 SSH => Secure Shell (nicht unbedingt nötig)

25 SMTP => Emails senden

53 DNS => Namensauflösung falls das euer Router nicht macht

80 HTTP => Webseiten

110 POP3 => Emails empfangen via POP3

143 IMAP4 => Emails empfangen via IMAP

443 HTTPS => Verschlüsselte Webseiten (z.B. Onlinebanking)



Ich würde allerdings eher vorschlagen das du mit deinem Mitbewohner mal ein Wörtchen redest. Wenn ich das richtig verstanden hab bist du der Eigentümer des Anschlusses, demnach auch in der Verantwortung wenn er Mist baut.



Gruss, Dura









Meine Hardwarekonfiguration ist auf der Microsite zu sehen.

Spruch des Tages:
43rd Law of Computing: Anything that can go wr
fortune: Segmentation violation 
Core dumped


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: