title image


Smiley Re: Schließen einer temporären Datei
Hallo Franz,



die Konstruktion dient nur der Anzeige rechnerisch über eine Schleife ermittelter Werte in einem Listenfeld und sieht im Kern so aus:



Dim mytd As TableDef

Set mytd = CurrentDb.CreateTableDef("temporäreTabelle")



'Felder kreieren

mytd.Fields.Append mytd.CreateField("Feld1", dbInteger)

mytd.Fields.Append mytd.CreateField("Feld2", dbInteger) usw.



'Zur Datei hinzufügen

CurrentDb.TableDefs.Append mytd

Set myRS = CurrentDb.OpenRecordset("temporäreTabelle", dbOpenDynaset)



'Mit Werten füllen

for n= 1 to ...

SQL = "INSERT INTO temporäreTabelle´....."

CurrentDb.Execute strSQL

next n



'Anzeigen

SQL = "SELECT Feld1, Feld2 ... FROM temporäreTabelle ..."

Me!Listenfeld.RowSource = SQL





Im Moment mache ich die Datei zum Schluss nur leer:

sql = "Delete tempNeustanzen.* FROM tempNeustanzen"

CurrentDb.Execute sql



Ich habe nachträglich aber überlegt, dass es doch eigentlich sauberer wäre, sie zum Schluss ganz zu löschen. Was soll ich mit einer leeren lokalen Tabelle?



Wenn ich Dich richtig verstehe, hältst Du davon aber nichts - Du sprichtst von 'Aufblähen der DB durch regelmäßiges Löschen'. Ich verstehe das nicht genau, aber es klingt jedenfalls nicht gut!



Sollte ich es also definitiv bei der jetzigen Konstruktion belassen?



mfg

AccessAnfänger





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: