title image


Smiley Kaum noch etwas hinzuzufügen.
Der Tipp mit dem Fernfühler kam ja schon.



Alternativ (aber je nach Ausführung mit mehr oder weniger Aufwand verbunden) kannst Du auch die Luftzirkulation zum Thermostat verbessern.



In der simpelsten Ausführung bohrst Du in die Abdeckung unter und über das Thermostat ein geoßes Loch (~10cm).

Zusätzlich kannst Du das Thermostat von der restlichen Heizung wärmeaustauschtechnisch durch ein Querbrett abtrennen, in das Du lediglich ein Loch bohrst, wo das Thermostat durchgesteckt wird.

In das untere der beiden Lüftungslöcher könntest Du noch zusätzlich einen kleinen PC-Lüfter einsetzen, ggf. mit einem Temperatursensor INNEN. Der Stromverbrauch ist minimal, aber die Geräuschentwicklung könnte stören.



Die Ursache des Problems an sich ist aber der ungenügende Wärmeaustausch der abgedeckten Heizung mit dem Wohnraum. Da müssen wohl größere oder besser positionierte Öffnungen dran. Die Zuluft sollte möglichst weit unten und die Abluft möglichst weit oben sein. Optimal wäre oben und unten ein durchgehender Spalt von mindestens 15cm Durchmesser.

Ggf. kannst Du ja auch die Heizkörper noch schwarz lackieren, so daß sie durch die halbdunklen, großen Öffnungen nicht mehr auffallen.



Das bringt mich zur letzten Frage: Wie habt Ihr überhaupt die Abdeckungen realisiert? Zeig ma ein Bild, bitte.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: