title image


Smiley Erklär das mal den Eltern der heutigen Generation ...
Du hast absolut Recht. Die Kinder haben heutzutage einfach keine Grenzen mehr. Dabei brauchen Sie die so sehr. Das muss ja deshalb nicht in Gewalt ausarten, aber selbst unsere 2jährige, die ihre Grenzen gerne austestet, greift auch im Spielwarenladen nichts an, was wir ihr nicht in die Hand drücken.



Dabei ist es wichtig, positives Verhalten zu verstärken, und negatives zu bestrafen, und die bestrafung kann so aussehn, das sie an der Hand gehen muss oder im Einkaufswagerl sitzen. Wenn sie brav war, gibt es eine Puffreiskugel (die gibt es in bunt, auf die steht sie total, und sind nicht so kalorienbomben ;) ) und sie ist total stolz.



Freunde von uns haben eine Tochter, die 3 monate älter ist als unsere. Die sind vor kurzem umgezogen und die Nachmieterin hatte einen 3jährigen Bengel, der die Wohnung regelrecht verwüßtet hat. Sie hat ihr Nudeln zum spielen und ausporbieren in einen Topf gegeben, und der kleine kommt, schnappt das Teil und wirft es mit samt den Nudeln auf die Couch. Die Freundin hat ihn scharf angesehen, die Mutter hat nicht mit der Wimper gezuckt. Keine Reaktion. Als die Freundin sie darauf angesprochen hat, kam ein "Er ist noch ein Kind, er braucht das" zurück. *TILT*



Wie dem auch sei. Wenn ein Kind so verhaltensauffällig ist, sollte man das abklären. Es könnte sich auch um eine Form von ADS handeln. Aber meistens sind die Kinder heute ja nur noch "Verhaltenskreativ". Meiner Meinung nach das Unwort des Jahres.



so long







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: