title image


Smiley Re: Schul- / Verhaltensproblem Erstklässler
1> Unser großer (7 Jahre alt) ist bereits während der Kindergartenzeit seitens der Erzieherinnen verhaltensauffällig gewesen.

2> Er stört im Unterricht indem er aufsteht und durch die Klasse rennt, ...

3> Zu Hause bei uns, kennen wir solche Verhaltensweisen nicht.

4> er erstmal reden muss. Ebenso mit telefonieren, es ist kaum möglich zu telefonieren ohne das er durch stören wie Hintergrundlärm, lauter Musik, dazwischenreden, anderen Blödsinn machen, auf sich aufmerksam machen muss.



Du schreibst zwar das AD(H)S schon ausgeschlossen wurde. Deine Beschreibung 1..4 hat allerdings viele Anteile die *doch* darauf hindeuten. Leider ist die (Nicht-)Diagnose eines AD(H)S nicht so eben durch ne kurze/lange Untersuchung bei Arzt xyz sicher machbar. Dass können meist nur wenige spezielle Ärzte zuverlässig. Die eigentlichen "Spezialisten" können IMHO hierbei nur die Eltern werden die sich durch entsprechende Literatur durchkämpfen müssen um ein Gefühl für mögliche Zusammenhänge zu bekommen. Die Spannbreite der Symptome ist nämlich seeeehr gross und das Verhaltensbild eben leider oft zu vielschichtig als das man sofort Klarheit bekommen könnte.

Bei AD(H)S wäre der Verhaltensunterschied ZuhauseKindergarten/Schule dann auch verständlich durch die Reizüberflutung die das agieren in der Gruppe für diese Kinder mit sich bringt.

Ich hoffe natürlich dass es "nur" Erziehungsprobleme sind, aber doppelt prüfen ist in solchen Fällen wircklich besser.

HTH





Gruss

reimer
========================================================
Life is Complex. It has both real and imaginary parts.
========================================================
Chaos, Panic and Disorder. My work here is done.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: