title image


Smiley So wird das nix ...
... jedenfalls nicht *nur* so.

Mir fehlt in mpanzi's Beitrag ein ganz wesentliches Element dass die aufgeführte "harte Tour" per Konsequenzen erst für das Kind erträglich und akzeptabel macht.

Auch wenn diese Schiene leider oft *auch* zusätzlich nötig ist, besonders am Anfang einer "Richtungsänderung".



BTW Ja das Kind muss die Strenge akzeptieren und die durchgesetzten Regeln verinnerlichen, sonst ist der ganze Aufwand für die Katz. Dann wird es "ohne Aufsicht" ins alte Tun zurückfallen!



Es geht IMHO vor allem darum richtiges Verhalten zu verstärken. Das Wie+Womit kann ich leider nicht so einfach aufschreiben wie es bei Strenge+Konsequenzen möglich ist. Da ist ein individuelles Konzept und Phantasie gefragt. Hauptwirkung ausser der positiven Verstärkung erwünschten Verhaltens ist die Festigung des Vertrauensverhältnisses dass allein durch Strenge "nach Schema F" bei manchen Kindern enorm (irreparabel?) geschädigt werden kann.



Nix für Ungut mpanzi, hast ja auch Recht mit dem "scharfen Teil", aber nicht nur ;-)

HTH



Gruss

reimer
========================================================
Life is Complex. It has both real and imaginary parts.
========================================================
Chaos, Panic and Disorder. My work here is done.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: