title image


Smiley Re: Särfe vom Objektiv?
Bei einer Festbrennweite muss nur ein einziger möglicher Strahlengang berücksichtigt werden, und mit entsprechendem, vergleichsweise kleinen Aufwand lässt sich der noch recht einfach perfektionieren (o.k., ich rede hier nicht von Zeiss Achromaten, das ist 'ne ganz andere Liga). Bei einem Zoom ist das gleiche schlicht unmöglich respektive nur mit sehr großem (und deshalb teuren) Aufwand machbar, da sich der Strahlengang mit dem Zoomen ständig ändert und daher auch andere Korrekturen braucht. Hier kommt also immer nur ein mehr oder weniger guter Kompromiss zustande, der um so schlechter wird je größer der Zoombereich ist.



Im Grunde liegt es an der Eigenschaft des Linsenmaterials, das Licht neben der erwünschten Brechung auch in seine Spektralfarben zu zerlegen und noch ein paar anderen Seiteneffekten, die eher mit der Geometrie der Linsen zu tun haben als mit der Eigenschaft des Materials. Darum haben Zoomobjektive auch immer mehr Linsen, von denen die meisten "lediglich" Korrekturfunktionen haben, als vergleichbare Festbrennweiten.



Das ideale Objektiv wäre im Grunde ein "Einlinser" aus einem Material, das alle Spektralanteile gleich stark bricht, und das gibt's nicht da physikalisch unmöglich.



So, daraus kann man nun vereinfacht ableiten, dass eine Festbrennweite die bessere Abbildungsleistung als ein Zoom bringt. Aber wo will man nun, auch geldwertmäßig, einen Vergleichsmaßstab ansetzen? Rechnet man im WW-Bereich 2 Brennweiten, eine Normalbrennweite, ein Portraitobjektiv und je ein kleines, mittleres und großes Tele, dann kommt man ja nun für die Festbrennweiten auch nicht gerade mit 'nem Taschengeld hin. Und investiere ich dieses Geld in zwei hochwertige Zoomobjektive, gewinne ich an Flexibilität - was ist die wert?



BTW, wer schnelle Beine hat kann auch mit'ner Festbrennweite zoomen ... aber das Bild wird trotzdem ein anderes. Kommt halt darauf an was man möchte.

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert,
wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
'Das ist doch technisch gar nicht möglich!'


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: