title image


Smiley Re: Was ist da so schwer
Hallo Uwe,



von Deinem Blickpunkt aus mag das ja stimmen, aber bei mir gibt es da noch ein paar mehr unbekannte! Ich muß auch ehrlich sagen, dass ich nicht so ein Visual Basic Profi bin. Ich habe sehr viel Turbo Pascal und auch das alte Basic programmiert (meist beim Studium). Leider habe ich kein Turbo Pascal mehr zu Hause, deshalb jetzt der Schwenk auf Visual Basic.



Gut, fangen wir mal an:



int start[9][9] =

{

{ 2, 4, 0, 0, 9, 0, 0, 0, 0 },

{ 5, 1, 0, 0, 0, 3, 4, 0, 9 },

{ 0, 0, 0, 0, 6, 4, 2, 8, 1 },

{ 0, 0, 0, 3, 0, 8, 1, 0, 0 },

{ 1, 0, 7, 0, 0, 0, 0, 5, 3 },

{ 0, 3, 5, 6, 0, 0, 0, 0, 4 },

{ 0, 5, 1, 7, 0, 0, 0, 0, 2 },

{ 0, 0, 3, 0, 2, 0, 0, 0, 0 },

{ 0, 2, 4, 0, 1, 9, 3, 0, 0 }

};

Gibt es im Visual Basic auch so eine schöne Möglichkeit, eine Feldvariable einzulesen? In Turbo Pascal ja, aber in VB??





for (int yi = 0; yi < 9; yi++)

Warum findet man manchmal bei den for-Schleifen "int" vor der Laufvariable?





bool nextone(int feld[9][9], int x, int y)

Das ist die Definition einer Funktion, die einen boolean-Wert an den Aufrufer zurück gibt, richtig?



int main(int argc, char **argv)

Was bedeutet denn hier das "int"? Das muß die Definition des Hauptprogrammes sein.

Ist das eine Funktion oder eine Prozedur? Gibt dieses Programm etwas zurück? Wenn ja, dann an wen?

Wozu die Angaben in der Klammer? "inc argc"???? "char **argv"???



Den Algorithmus an sich habe ich im Wesentlichen kapiert, bilde ich mir ein.





Danke für Deine/Eure Hilfe!



Gruß,



Micha

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: