title image


Smiley Kühlkörper - Messverfahren thermischer Widerstand
Hi!



Ich frage mich schon seit längerem, wie der thermische Widerstand Rth in K/W von Kühlkörpern bestimmt wird bzw. wie er definiert ist. Klar, bei xWatt Wärmeleistung steigt die Temperatur um x*Rth. Aber dieses Rth ist ja sehr stark davon abhängig, wie gross die Fläche ist, durch die die Wärme eingebracht wird, und an welcher Stelle des Kühlkörpers sich die Wärmequelle befindet.



Wer weiss dazu näheres? Gibt es vielleicht eine Faustformel oder Näherung, für dieses Problem?



Ein krasses Beispiel hierfür ist ein Kühlkörper mit den Oberflächenmaßen von 190x300mm und Rth von 58K/kW, der offensichtlich für irgendwelche riesigen IGBT-Module designt, aber stattdessen mit einer Hand voll mehr oder weniger unvorteilhaft verteilter Halbleiter im ISOTOP-Gehäuse bestückt wurde. Hier bleiben grosse Teile des Kühlkörpers recht kühl, während die kritischen Stellen "glühen". Mit einer zusätzlichen fingerdicken Kupferplatte zur Wärmespreizung konnten wir dem etwas entgegenwirken.



lg
-- But existing is basically all I do!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: