title image


Smiley Arbeitszeitregelung gesetzeswidrig?
Hallo zusammen,



bei uns wurde ein elektronisches Zeiterfassungssystem installiert. Früher haben wir Excel-Sheets für die Zeiterfassung ausgefüllt. Das entfällt jetzt, da das manuelle Ausfüllen manchmal lästig war. Vor allem, wenn man wochenlang im Ausland war und sich dann erinnern musste, wieviel Stunden man vor fünf Wochen an jenem Donnerstag gearbeitet hat, ...



Nun ist die Regelung so: Morgens Kärtchen an Gerät halten, und abends das gleiche beim Verlassen des Büros. Nun bin ich Außendienst-Mitarbeiter und reise durch die Welt (im Moment bin ich in Salt Lake City: Es schneit, Temperaturen um den Gefrierpunkt. Gestern in Cincinnati dagegen herrliches Wetter, die meisten Amerikaner liefen barfuß!). Für solche wie mich gilt generell die Regelung: Von Montag bis Freitag pauschal 8 Stunden. Wenn ich mal am Wochenende arbeite (kommt regelmäßig vor, da bei großen Projekten, bei denen die größten Pharmaunternehmen der Welt involviert sind, werden die Tätigkeiten natürlich am Freitag Abend begonnen und gehen meist bis Samstag Abend, wenn nicht, bis Sonntag früh), dann werden diese Stunden gar nicht erfasst.



Ist das rechtens? Zum Glück habe ich einen sehr kulanten Chef, der honoriert meine Leisung und ich darf schon mal ein paar Tage frei nehmen, nach einem Wochenend-Einsatz.



Viele Grüße aus UTAH, dem Land der Mormonen,

nirvaNa

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: