title image


Smiley Meinen Lehrer hätte ich schlicht erwürgen können, weil wegen...
Erst erzählt uns der Nasenbär vollmundig, man könne "Die Verwandlung" zwanzig Germanistikstudenten (Oh, denkt sich der gestresste Abiturient - Germanistikstudenten! Reschpäääkt, Reschpäääkt!) zur Interpretation vorlegen, und man bekäme zwanzig verschiedene Ergebnisse zurück, wobei man von jedem behaupten könne / müsse, es sei vermeintlich richtig.



Tja, und als ich ihm dann vollmundig meine Interpretation des ganzen zum besten gegeben habe, sagt der mir doch glatt, sie sei falsch!



Von dem Zeitpunkt an hatte ich lange Zeit mit Literatur-Interpretation gebrochen. Und hab dann lieber das Gesamtwerk von Stephen King gelesen. ;o)



Heute sehe ich das natürlich wieder etwas anders, aber heute muss ich ja auch nicht mehr klassische Literatur verkonsumieren und interpretieren, sondern kann mir meinen bescheidenen Teil dabei denken. Zum Glück war es mir vergönnt, z.B. Goethes "Faust" freiwillig zu lesen und dort alles mitnehmen zu können, was ich für wichtig hielt - ohne dass mir jemand vorgekaut hat, wie das denn nun wieder alles zu verstehen ist.



Viele Grüße,

Eric

Spotlight-Kicktipp gestartet!

Steig ein und trete mit Deinem Bundesliga-Tipp gegen die Besten an! :o)

http://www.kicktipp.de/spotlight/



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: