title image


Smiley Re: P4 2.66 ghz und eine geforce 6600gt?
Das Freischalten der Pipelines und das Übertakten funktioniert ganz einfach über das Programm Rivatuner (ist auch ansonsten ein ganz nützliches Programm). Ob alle Pipelines funktionieren, ist natürlich Glücksache, aber nach den Erfahrungswerten zu urteilen, ist die Wahrscheinlichkeit gut. Falls das Freischalten nicht klappt ist die 6800er nicht schlechter als die 6600GT - nur etwas teurer in der Anschaffung.



Ich habe eine passiv gekühlte Geforce 6800 mit 128MB von Gigabyte (die Passiv-Kühlung war der eigentliche Kaufgrund), alle Pipelines freigeschaltet und den Takt auf 350 Mhz (wie die GT) gesetzt. An die 6800GT kommt man natürlich nicht ganz heran, weil 128 MB fehlen und der Speichertakt nicht soweit hochgesetzt werden kann. Mein System kommt damit auf etwas über 3900 Punkte in 3DMark05, das reicht noch eine zeitlang zum Spielen. Beim einem ganz neuen System würde ich aber nur noch Karten mit mindestens 256MB nehmen.



Viele Grüsse,

xas










geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: