title image


Smiley Ball flach halten
Hallo!



Da bist Du aber in der Ursachenforschung für heftiges Nasenbluten im Pschyrembel ziemlich weit nach unten gerutscht und hast die weniger spektakulären Aspekte einmal außen vor gelassen, oder?



Ich zitiere in diesem Zusammenhang einmal aus meinem Lieblings-Anti-Medizinstudium-Lehrbuch: "Treten heftige Kopfschmerzen plötzlich und erstmalig auf, so ist natürlich in erster Linie an eine Hirnblutung, einen Hirntumor oder auch an Enzephalitis zu denken (...)".

NATÜRLICH denke ich bei Kopfschmerzen immer zuerst an einen Hirntumor! Ich denke auch bei Übelkeit unter Männern sofort an eine Schwangerschaft und bei geschwollenen Lymphknoten augenblicklich an das Lymphadenopathie-Stadium einer HIV-Infektion ....



Wovon ich aber bei dieser Formulierung wirklich ausgehe, ist, daß der Schreiberling, dieser Schmierfink, ordentlich Geld von General Electric bekommen hat, die ziemlich viel Umsatz mit Kernspin- und Computertomographen machen, und darüber hinaus keine Ahnung davon hat, was eine solche Formulierung bei einem unbedarften Menschen bewirken kann. Das Stichwort lautet in diesem Zusammenhang "iatrogene Fixierung" und das solltest Du Dir auch merken!



Denn wenn Du schon einen solch' ungünstigen Namen wie "hausdoc" wählst, mit dem durch das Unterbewußtsein eines Forenbesuchers eine Fachkompetenz unterstellt werden kann, dann solltest gerade Du doppelt vorsichtig mit solchen panikmachenden Aussagen sein, wenn Du nicht gerade für die Bild-Zeitung arbeiten willst ....



Es wäre denn auch geschickter gewesen, wenn Du schon auf dieser Welle reiten willst, den Fragesteller zunächst einmal nach weiteren Symptomen wie zum Beispiel (ausstrahlende) Brustschmerzen, Angstzustände und so weiter bezüglich des Herzinfarktes oder Ohrensausen, Kopfschmerzen und so weiter bezüglich des Schlaganfalles zu befragen. Aber auch diese Fragen kann man sich getrost schenken, wenn man den Ausgangsbeitrag richtig und aufmerksam liest. Denn da steht etwas von "längerer Zeit", was beides nur schwer mit Herzinfakrt oder Schlaganfall zu vereinbaren ist, wenn der Betreffende sich noch im Rahmen eines Forums artikulieren kann ....



So wird es denn unter dem Strich auch wohl darauf hinauslaufen, daß unser Freund lediglich gestreßt ist. Nichts desto trotz sollte er aber bald einen Arzt konsultieren, wenn das Problemchen noch längere Zeit vorhanden ist ....



Viele Grüße!



Caric12000

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: