title image


Smiley Kein Witz
Hallo!



Es gab einmal eine wissenschaftliche Untersuchung, die sich genau dieses Themas angenommen hat. Das Ergebnis war, daß Tabletten am besten dann ihren vorgeschriebenen Weg nehmen, wenn der Oberkörper in einer - glaube ich - knapp 50 Grad erhöhten Lage ist, und die Tablette mit 125 ml Wasser heuntergespült wird, wobei ich mir bei der Flüßigkeitsmenge noch sehr sicher bin.



Ohne Dir aber zu nahe treten zu wollen, denke ich bei Deiner Schilderung nicht wirklich, daß Dir die Tablette noch im Halse steckt, wenn Du dieses Gefühl verspürst. Ich würde eher vermuten, daß es sich bei dieser Auswirkung um ein psychosomatisches Problem handelt. Bevor Du Dich also verrückt machst, würde ich Dir empfehlen, Dir erst einmal ehrlich die Frage zu stellen, inwiefern Du ein Problem mit dem Einnehmen von Medikamenten hast.



Sollte dann in dieser Hinsicht wirklich alles in Ordnung sein, würde ich das Thema einfach einmal bei dem nächsten Arztbesuch ansprechen. Denn die meisten Tabletten müssen ja verschrieben werden, so daß man dann ohnehin mit dem Arzt redet. Da böte sich diese Frage ja geradezu an. Und im Gegensatz zu der grundlosen Panikmache hinsichtlich Nasenbluten und Herzinfakrt beziehungsweise Schlaganfall sind steckenbleibende Tabletten in der Tat ein Gesundheitsrisiko in Form von lokalen Gewebeveränderungen in der Speiseröhre ....



Viele Grüße!



Caric12000

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: