title image


Smiley Re: Erfahrung mit Yakumo Image 67x
In der Tat kommt die Yakumo fast überall sehr schlecht weg.

Dies liegt einerseits daran, dass einige Yakumos echt Schrott sind, andererseits auch deswegen, weil es nunmal kein Markengerät eines renommierten Herstellers ist.

Doch sind derlei Aussagen einerseits immer auch sehr relativ. Denn selbst wenn Canons oder Olympus`se von diversen Magazinen getestet oder von Nutzern gecheckt werden, sind die Ergebnisse oft total gegensätzlich.



Fakt ist, dass die Yakumo einen ausreichend großen Chip mit noch tolerierbaren 6 Mio. Pixeln hat und mit normalen AAs oder AA-Akkus auskommt. Positiv könnte auch sein - wenn die Angaben stimmen - dass automatisch stets 100 ISO eingestellt wird, um so das Rauschen im Griff zu haben.

Ob Signalverarbeitung, kamerainterne Bildaufbereitung, Handling usw. gut sind, wird sich erst nach einigen Tagen ausgiebiger Nutzung zeigen.



Wenn du die Kamera "garnicht so schlecht" findest, spricht absolut nichts dafür, sie in die Tonne zu werfen.

Probier sie einfach bei verschiedenen Lichtbedingungen und Motiven ein paar Tage mal aus, schau dir die Bilder an (in unbearbeitetem Zustand) und entscheide dann, ob die Ergebnisse deinen Ansprüchen genügen.

Sollten sich dann noch Fragen ergeben - einfach hier posten.
Salvo errore et omissione (Mit Vorbehalt von Irrtum und Auslassung)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: