title image


Smiley Re: Kompatibilitätseinstellungen...
Du mußt bei den Projekteigenschaften im Tab Komponente unbedingt die Option Binär-Kompatibilität einstellen und die vorherige Dll als Referenz angeben.



Nur bei der Option Binär-Kompatibilität bekommen die öffentlichen Klassen beim kompilieren wieder in der Dll die gleichen CLSID's.

Bei den beiden anderen Optionen werden beim kompilieren immer neue CLSID's vergeben.

Das hat zur Folge, daß du in jedem Programm, das diese Dll vewendet, den Verweis auf die Dll neu setzen mußt und neu kompilieren mußt.

Bei der Einstellung Projekt-Kompatibilität findet VB die Dll meißt noch selbst, da braucht man idR den Verweis nicht neu setzen, aber neu kompilieren muß man trotzdem, weil ja in der exe nicht der Name der Dll steht sondern nur die CLSID's der Klassen, und die wurden ja neu vergeben.



Binär-Kompatibilität geht natürlich nur dann, wenn keine inkompatiblen Änderungen gemacht wurden. Dann erhält man eine eintsprechende Fehlermeldung beim kompilieren.



Eine detailierte Beschreibung dazu findest du in der MSDN unter:



MSDN \ Visual Basic-Dokumentation \ Arbeiten mit Visual Basic \ Komponentenhandbuch \ Erstellen von ActiveX-Komponenten \ Fehlersuche in und Testen von Komponenten sowie deren Einsatz \ Versionskompatibilität bei ActiveX-Komponenten


Gruß
Gaga

___________________________________________________________________

Profilösungen für VB6
wenn nicht anders angegeben, sind alle Codebeispiele nicht getestet, nur getippt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: