title image


Smiley ... 20 Jahre alte Katze - wann muß man sie erlösen?!!
Hallöchen,



habe eine Katze "Uli", die ist jetzt fast 20 Jahre alt (wird am 24.04.2006 20 Jahre).

Seit einigen Tagen frißt sie nicht mehr richtig - wobei sie sonst immer ein guter Esser war. Sie bekommt sowohl Trockenfutter als auch Naßfutter (was sie regelrecht morgens uns abends anfordert - durch lauthalses schreien!). Sie ist trotzdem sehr, sehr schlank, obwohl sie auch nebenbei oft etwas bekommt.



Seit vielleicht 3-4 Tagen wird ihr Zustand wohl stetig (laut bericht meiner Eltern) schlechter. Nicht nur das sie nicht mehr richtig ißt, sie atmet auch schwer und kommt schwer aus dem Liegen hoch. Sie schreit auch nicht mehr, womit sie meine Mutter sonst immer sehr genervt hat. Außerdem ist sie unruhig. Sonst hat sie schonmal 2 Stunden geschlafen, jetzt steht sie ständig auf und läuft und legt sich wieder hin. Ich war heute da und sie wirkt schon ziemlich fertig. Allerdings hat sie auch geschnurrt :-) Sie ist auch ziemlich knöchrig an der Wirbelsäule und auch verfilzt. Sie setzt sich auch ständig hin und hält ihren Kopf etwas schief!

Man merkt ihr einfach deutlich ihr hohes Alter an.

Sie hatte ja auch ein tolles Leben. Im Haus mit Garten! War auch nie krank! Sie läuft auch noch die Treppen rauf und runter.



Ich werde morgen mit ihr zum TA gehen und schauen was der meint.

Ich will auf keinen Fall das sie sich quält! Ihre Mutter ist vor 1 Jahr eingeschläfert worden (da war sie auch so 20 Jahre alt). Die war blind und hielt sich nur noch im Bad auf, da sie sonst überall gegengestoßen ist. Bis sie dann auch nichts mehr fressen wollte!

Meine Uli sieht auch nicht mehr so gut und ist schwerhörig! Allerdings ist sie noch im ganzen Haus unterwegs und geht auch noch nach draußen - wenn auch nur kurz!



Mittlerweile lebe ich ja nicht mehr bei meinen Eltern. Da ich aber in eine Wohnung gezogen bin, habe ich Uli zurückgelassen. Nur in der Wohnung wäre nichts für sie gewesen. Ich habe jetzt zusammen mit meiner Freundin 2 Kater und einen Hund.

Gerade sitzt der kleine rote Kater (2 Jahre) auf meinem Schoß und ich habe Probleme zu schreiben!



So, jetzt werde ich mal Schluß machen und ins Bett gehen.

Wird morgen vielleicht ein schwerer Tag auch wenn ich sie nicht täglich um mich habe, tut es weh!

Und man weiß ja auch nicht, wann der richtige Zeitpunkt ist.



Wünsche allen viel Spaß mit Euren Tieren!



Lieben Gruß

pucki



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: