title image


Smiley Re: Weiche für Kabel-TV
Hallo



Ja klar, es gibt auch Verteiler mit zig Ausgängen, nichts anderes wird ja im Mehrfamielienwohnhaus gemacht.

Dort macht man es aber üblicherweise so das im Keller (beim Kabelfernsehen) ein entsprechender Verstärker sitzt mit sagen wir mal einem oder zwei Ausgängen, dieser versorgt die "Stammleitung(en)" die in jedem Stockwerk durchgeschliffen ist. Das Durchschleifen machen die Antennendosen in der Wand, dabei geht (wie bei Deinem 2 Fach Verteiler) etwas Signalstärke/Pegel verloren. Der Techniker der das ganze installiert muß den Verstärker, das Kabel und die Dosen so berechnen das der Teilnehmer im EG nicht zu viel Pegel an der Dose hat (ein "Übersteuern" der TV/Radio Eingänge führt auch zu Bildstörungen) und der letzte unterm Dach noch genug Pegel hat damit das Bild einwandfrei ist.



Du könntest bei 4 Teilnehmern den Verstärker mit 2 Ausgängen als erstes setzen, und von dort aus mit den 2 Kabeln je 2 Zimmer versorgen. Diese bräuchten dann die (schon

vorhandenen) T-Stücke/Verteiler je ein mal und Du hast 4 Ausgänge insgesammt. Bei Dir wäre dann aber auch nur ein Anschluß. Halte mal Ausschau nach Verstärkern mit 4 Ausgängen, dann kannst Du in jedes Zimmer eine Leitung "legen". Dort ist dann genug Pegel drauf um bei Dir mit dem vorhandenen, passiven T-Stück/Verteiler 2 Geräte zu betreiben.



Auch bei den Kabeln gibt es Unterschiede, Kabel mit einem hohen Schirmungsmaß sind vor zu ziehen.

www.reichelt.de

"75075 AF-50" BK-Koaxialkabel, d: 7,0mm, 50m-Ring



Mich wundert das nur ein Anschluß vorhanden ist, ist wohl ein Altbau?

Heute ist es eher üblich bei einer 4 Zimmer Wohnung z.B. im Wohn,- Schlaf und Kinderzimmer einen Anschluß vor zu sehen.



Gruß



Roland

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: