title image


Smiley Re: Milchpumpe(vorsicht längerer Text)
Hallo Orchidee,



Du hast Deine Tochter zwar große Mengen geben müssen, aber doch nicht jede Std. das Fläschen gegeben, blos weil sich das Kind im Bett mal bewegt hat und ja nicht schreien sollte.

Ich selber konnte nicht stillen und von diesem künstlichen Fertigfutter wurden meine Kinder nicht satt. Die ersten 6 Wochen musste ich Mausespeck (Pulver ohne Kalorien) mit ins Fläschchen geben. War ich froh, als die 6 Wochen um waren. Dann konnte ich Glücksklee-Dosenmilch geben. Die habe ich nach Anleitung verdünnt und mit Kölln-Schmelzflocken angedickt. Endlich wurden meine Kinder satt, brauchten weniger ml im Fläschchen. Der Stuhlgang war ok, sie wurden nicht dick, hatten aber festes Fleisch und sahen wie gesunde Baby's aus. Ich habe nur die ersten 2 Wochen 5x pro Tag gefüttert und bin dann auf 4x Füttern runter. Das reicht völlig aus, wenn die Tagesmenge gestimmt hat.

So ist das eben bei jedem Kind anders. Da muss man vernünftige Lösungen finden. Nicht so, wie oben beschrieben.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: