title image


Smiley So einfach ist es nicht! ....
Hallo,



solche Dinge unbeachtet zu lassen ist net ganz unproblematisch. Man sollte schon prüfen in wie weit man sich eventuell unbewußt beteiligt hat.



Wie gesagt in Sachten Tricky.at war es ursprünglich so, dass sie für die Teilnahme an einer Umfrage einen kostenlosen MP3 Player versprochen haben. Der Wert ca 19 Euro, für die Verwaltung der Anmeldedaten wurde aber eine Pauschale von 120.- Euro verlangt.



Da liegt der Fall klar, aber man sollte es zumindest im Einzelfall prüfen und auf jedenfall schriftlich Widersprechen. Wenn es nachher wirklich vor Gericht gehen würde dann müsste man ja nachweisen, dass man innerhalb von gewissen Fristen der Sache widersprochen hat. Wenn man da dann nix macht kann das unter Umständen dazu führen, dass man doch zahlen muss.





HINWEIS: Alle Angaben ohne Verweise spiegeln die eigene Meinung wieder!

Werden Sie Treue Kunde! Näheres auf der Microsite!




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: