title image


Smiley Re: Probleme mit generate-id() und fop
Hier ein Beispiel:













...




space-after="6mm">











...




















format="1."/>

































➊ Für jeden Abschnitt wird im XSLT-Prozess eine eindeutige Identifikation

generiert. Auf diese Identifikatoren greift der Formatierer zu, wenn

er mit dem Element auf die Abschnitte referenziert,

um die Seitenzahlen für den Beginn der Abschnitte in das

Inhaltsverzeichnis zu übertragen.

➋ Dieses Template spezifiziert die Generierung des Inhaltsverzeichnisses.

Enthielte die DTD kein Platzhalter-Element für das Inhaltsverzeichnis,

würde der Inhalt dieses Templates (nicht das Template selbst!) in einer

Seitenfolge () und darin innerhalb von

stehen.

➌ Dies ist der Block für die Überschrift des Inhaltsverzeichnisses einschließlich

der Überschriften-Formulierung.

➍ Für jeden Abschnitt gilt das in Spezifizierte.



An Stelle der Spezifikation für jeden Inhaltsverzeichnis-Eintrag wird

ein benanntes Template () mit dem Namen

ivz.zeile aufgerufen. Die Inhalte dieses Templates könnten auch an

Stelle des Template-Aufrufs stehen. Die getrennte Template-Spezifikation

soll lediglich eine bessere Übersicht im Stylesheet schaffen, weil diese

sehr umfangreich sein kann und bei integrierter Behandlung den Blick

auf die größeren Zusammenhänge erschwert.

➏ Der Block, der einen Inhaltsverzeichnis-Eintrag mit der Seitenzahl

umschließt, soll in der letzten Zeile des Eintrags Block setzen, d. h. die

Seitenzahl an den rechten Satzspiegelrand setzen. Das Attribut textalign-

last vererbt sich auf die Unterstrukturen.

➐ Es wird für jeden Inhaltsverzeichnis-Eintrag eine einzeilige Tabelle

erzeugt, die die Daten des Eintrags aufnimmt. Die Tabelle hat zwei

Spalten, eine für die Nummerierung der Einträge (Abschnitte), eine

zweite für die Abschnitts-Überschriften. Die Nummerierungen sind also

freigestellt und die Überschriften sind auch bei umlaufenden Zeilen einheitlich

links aliniiert.

➑ Das Element erzeugt die Nummerierung der AbschnittsÜberschriften.

Vgl. Abschnitt 6.6.9 ➒ In der zweiten Spalte werden innerhalb eines Blocks folgende Dinge

eingefügt: Zunächst der Inhalt von des gegebenen Abschnitts

(ohne ggf. darin auftretende Unterstrukturen!). In der letzten Zeile dieses

Blocks, zwischen dem Ende des Überschriftentextes und der Seitenzahl,

wird durch das Element eine punktierte Linie generiert. Am

rechten Rand erscheint die Seitenzahl, d. h. die Zahl der Seite, in der der

Block mit dem entsprechenden generierten Identifikator beginnt. Der

Formatierer löst den Verweis der id-ref-id-Beziehung durch Einfügung

der Seitenzahl auf.

186 10 Anwendungsbeispiele
Manuel Montero Pineda

Umfangreiche Einführungen zu XSLT, XSL-FO und SVG finden ihr auf unserer Homepage.

mailto: info@data2type.de
Web: www.data2type.de
XSL-FO in der Praxis. XML-Verarbeitung für PDF und Druck. ISBN: 3898642496

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: