title image


Smiley Re: Dank an Schrauber 2 und weitere Frage
Hallo Luise,



> Zum bisherigen Modem oder meiner Software habe ich updates immer herunterladen und

> installieren können, aber bei einem Router scheint das ja wohl nicht so ohne weiteres zu gehen.



Doch, beim PC auf jeden Fall, für den ändert sich nichts. Auch dort weiterhin trotz Router immer das System aktuell halten. Das ist die Grundlage aller Sicherheitsmassnahmen. Klappt genauso wie mit dem Modem - Updates für Windows oder den Virenscanner - kein Problem (ich muss immer dazu sagen: im Normalfall, wer weiss, was manche Geräte für Zicken haben).



Am Router musst Du im Normalfall nichts machen. Guck ab und zu mal beim Hersteller des Routers vorbei und schau, ob Firmwareupdates angeboten werden (aller viertel Jahre sollte reichen, denke ich). Wenn dort Sicherheitsmängel beseitigt wurden, dann auch das Update einspielen. Das geht ganz easy übers Router-Konfig-Menü/Firmware - er holt es, installiert es und startet neu - im Normalfall wirklich einfach.



> Bei letzterem müssten updates (Firmware) dann durch den Fachmann eingespielt werden.



Updaten nur bei Sicherheitslücken, die bekannt werden. Ist aber relativ selten im Verhältnis zum PC. Wie die meisten Router sich updaten lassen, steht schon im oberen Abschnitt.

Du musst an der Firewall auch nicht rumfummeln - im Auslieferungszustand sollte diese korrekt konfiguriert sein. Lass diese so, wie sie ist. Hast Du spezielle Anwendungen, die evt. nicht laufen (irgendwelche speziellen Zugänge, z.Bsp. Elster-Formular, Banken oder sowas), dann lass Dir entweder von der Hotline erklären, wie es einzustellen ist oder hol Dir einen Fachmann. Kannst natürlich auch hier fragen - bist ja gewiss nicht die Einzige, die sowas hat.

Dokumentiere die Änderungen, damit Du sie jederzeit wiederholen kannst. Aber ich denke nicht, das irgendwas "Normales" nicht gehen wird. Wäre ungewöhnlich.



Um den Begriff "Firewall" mal etwas zu entwirren, hatte ich mal ein Posting verfasst:



Klick!



Michael



PS: Müll wurde erfolgreich getrennt und entsorgt. Der wird nun für folgende Generationen eingelagert, damit die auch noch ein paar Rohstoffe haben. So kann man den Müllirsinn auch sehen :(










--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: