title image


Smiley Da war die Post aber auch zu gutmütig!
Hi,



aus den AGB Brief National:



"Die Deutsche Post nimmt die Ablieferung („Zustellung“) unter der auf der Sendung

angebrachten Anschrift durch Einlegen in einen für den Empfänger bestimmten und ausreichend aufnahmefähigen Hausbriefkasten oder eine vergleichbare Einrichtung (z. B. Postfach) vor."



Durch Sabotage seitens des Empfängers ist korrekte Zustellung natürlich erschwert ;-)!



Mitdenken seitens des Zustellers kann man natürlich verlangen, andererseits war der natürlich irgendwann von den ständigen Umschlägen und dem blöden Kasten genervt.



Dazu DIN, nur Emfehlung, nicht bindend:



http://www.kreiller.de/baubeschlag/briefkaesten/index.html



Bin nicht so der Normentyp, halte es für vernünftig, wenn Mappe (B4, kleiner als C4) nur längs (nicht auch noch quer) reinpasst.



Mir ist auch klar, dass man im Miethaus nicht viel gegen zu kleine Kösten machen kann. Oder man keinen Bock oder kein Geld hat, neuen Kasten zu kaufen und anzubauen:-)! Nur ist das nicht Schuld der Post. Klingeln also angenehme Extraleistung, aber kein Anspruch.



Gruß,

Zack

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: