title image


Smiley Re: Fragen zu ProjectX, Mpeg2Schnitt... ?
Die von dir genannten Programme sind genau die richtigen für dein Vorhaben.

Eine VOB-Datei ist neben einer MPG-Datei ist nur ein anderer Container für den MPEG-komprimierten Videostream. Eine "Umwandlung" von VOB nach MPG ist also sinnfrei. Du musst die entsprechenden VOB-Dateien demultiplexen, mit MPEG2Schnitt oder Cuttermaran schneiden und kannst sie anschließend wieder muxen. Ein MPEG-Stream ist immer in sogenannten GOPs strukturiert (mehr dazu findest du im Lexikon auf meiner Site), die du nicht auseinandernehmen kannst ohne neu zu encoden. Je nach GOP-Länge musst du deinen Schnitt also um ein paar Bilder anpassen. Alternativ kannst du auch genau diesen einen GOP neu encoden beim Schneiden. Das soll wohl der Cuttermaran können, wenn (ich glaube) TMPGEnc installiert ist. Da musst du dich aber nochmal schlau machen. MPEG2Schnitt kann meines Wissens nur MPEG-2 Material und nur an den GOP-Grenzen schneiden. Cuttermaran nutze ich selbst (noch) nicht. Übrigens: Wenn du das geschnittene Material wieder zu einer DVD authoren willst, dann fütter das Authoringprogramm am Besten gleich mit den Elementary Streams (also kein Muxen vorher).

"Seit er seinen neuen Computer hat, löst er alle Probleme, die er vorher nicht hatte!"

Schaut auch mal auf meiner Site zum Thema Videobearbeitung vorbei: videobasics.de. Dort findet ihr auch Links zu den meisten Programmen, Codecs, Spezifikationen, etc. über die ich hier im Videoforum schreibe.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: