title image


Smiley Re: Technische Frage zu 4:3 und 16:9 bei Röhrenfernseher
Also Pan & Scan glaube ich ist aus zu schließen

Pan & Scan ist nämlich eines der drei Verfahren die es gibt um 16:9 Filme in 4:3 auszustrahlen.



Bei Pan & Scan wird Szene für Szene der 4:3 Ausschnitt des 16:9 Bildes festgelegt. Das heißt es wird darauf geachtet, dass z.b. die sprechende Person oder wichtige Dinge im Bild sind. Da das logischerweise nur manuell funktioniert und dementsprechend aufwändig ist, wird das bei weitem nicht bei allen Filmen gemacht. Die zwei anderen Möglichkeiten sind dann eben Letterbox (die Balken) oder automatisches Cropping, wobei es halt auch passieren kann dass ein Gesicht abgeschnittenn wird u.ä.



Wahrscheinlich wird deren Bildausschnitt einfach automatisch links und rechts abgeschnitten. Was aber dann halt auch bedeutet dass sie einen kleineren Bildausschnitt haben und Bildinformation verloren geht.



Dass auf die volle höhe skaliert wird glaub ich auch nicht, das würde man auch merken (Eierköpfe).



Bei Videospielen kann ich mir überhaupt nicht vorstellen dass Pan & Scan funktioneren kann, da der Ablauf ja völlig beliebig ist. Vielleicht gibts da aber auch was eigenes.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: