title image


Smiley Re: RAM wird nicht erkannt
Hallo casper,



folgende Kriterien für passende RAM-Module sind aus meiner Sicht und Erfahrung entscheidend:



die Kompatibilitätsliste im Mainboard-Handbuch, welche angeben sollte:



- die max. Größe unterstützter RAM-Module je Bank



- die Gesamtkapazität des RAM-Controllers



- Single-Sided (SS) oder Double-Sided (DS) RAM (= RAM-Chips auf einer oder auf beiden Seiten des Speicherkärtchens)



- unterstützte bzw. nicht kompatible Marken oder Typen



- den Speichertakt.



RAM-Module sind abwärtskompatibel, d.h. höher getaktete Module laufen auch auf einem langsameren Controller, umgekehrt gibt's jedoch nur den "Abrauch-Modus" (wegen höherer Betriebsspannung). Stege in den RAM-Bänken bzw. entsprechende Kerben in der RAM-Kontaktleiste "codieren" zusätzlich spezielle Erfordernisse bzw. Eigenschaften. Also, niemals ein RAM-Modul mit unsanft-roher Gewalt in die Bank zu pressen versuchen!

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: