title image


Smiley Re: Milchpumpe(vorsicht längerer Text)
Hallo Dani,



so wie Du das machst ist das ok. Meine Kinder habe ich genau so erzogen und es sind gute anständige, fleißige Menschen geworden, die überall beliebt sind und auch noch einen tollen Beruf erlernt haben.

Die Folgen der falschen Erziehung sieht man leider jetzt schon bei dem anderen Sohn sehr ausgeprägt. Das wird noch schlimmer, wenn er älter wird. Er wird im Leben in allen Bereichen einen schweren Stand haben. Und das schlimmste, er wird bei seinem Verhalten keine Freunde haben. Zumindest keine guten Freunde.

Auch bei ihrem Sohn muss Deine Schwester schnellstens umdenken und handeln, bevor nichts mehr möglich ist.

Wie macht sie das denn jetzt mit dem Fläschchen geben? Steht dann rund um die Uhr ein gefülltes Fläschen im Flaschenwärmer, damit das Baby sofort jede Stunde was zu trinken bekommt? Es ist gut, dass das Baby einige Tage zu Dir kommt. Vielleicht erreichst Du, dass das Baby nur zu bestimmten Zeiten etwas zu Trinken bekommt. Auch wenn das Baby zwischendurch schreit, lasse es schreien. Die Nachbarn werden das schon einige Tage ertragen.

Meine Fütterungszeiten waren: 6°° Uhr, 10°° Uhr, 14°° Uhr, 18°°Uhr, 22°°Uhr und 2°° Uhr in der Nacht, aber nicht so lange. Dann haben meine Kinder durchgeschlafen. Pünktlichkeit wird im Leben von allen Menschen erwartet. Das lernen Die kleinen Baby's schon, wenn man die Fütterungszeiten einhält. Damit fängt die Erziehung an.

Ich hoffe, Deine Schwester wird jetzt in Ruhe in den nächsten Tagen alles überdenken und ihre Meinung revidieren. Wenn sie Ruhe und Zeit für sich hat, könnte das funktionieren.

Noch ein Tipp: Falls Deine Schwester weiß, dass Du hier im Forum das Problem geschildert hast, solltest Du ihr mal die Beiträge ausdrucken oder am PC zeigen. Sie wird sehen, dass sie auch hier mit ihrer Meinung und ihrem Verhalten allein auf weiter Flur ist.

Ich drücke mal die Daumen, dass sich alles bessert.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: