title image


Smiley Re: System ruckelt vor Installation der Grafikkartentreiber
Hallo F.U.,



was erwartest du von einem Windows-Standard-VGA-Treiber? - Damit bemüht sich das System primär, dir nach dem Start ein hardwarekompatibles Bild in 640x480x16 zu präsentieren - mehr nicht.



Dass es bei GeForce-Karten mickriger läuft als bei ATI's Grafikbrettchen kommt vermutlich daher, dass Bill Gates und seine Standard-VGA-Treiber-Programmierer/innen evtl. ATI mehr mögen als nVidia - *g* - so wie ich als 3dfx-/Glide-Aufkaufundverschwindenlassgeschädigter um "Geh! Furz"-Bildschirmquäler so lange einen Bogen mache, bis sie wirklich den ATIs überlegen UND preisgünstiger als diese sind.



Btw.: Auch mit dem nForce2-Chipsatz auf meinem ABIT NF7-S-Board werde ich nicht so recht glücklich: Obwohl es sowohl den Dual-Channel-Modus als auch den Mono-Modus einwandfrei ins BIOS/CMOS schreibt, wird von diversen namhaften RAM-Testern ein Adressierungsfehler gemeldet. Einzeln gesteckt laufen die identischen TwinMOS-Module (256MB PC3200 200MHz CL2,5) jedoch fehlerfrei. Auch nach Chipsatztreiber-Reinstallation dasselbe "Klagelied". Freezes und Bluescreens treten jedoch nur auf, wenn Operationen zu "Missverständnissen" beim Lesen/Schreiben zwischen Modulen und/oder Komponenten führen.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: