title image


Smiley Intel Pentium 4 vs. AMD Sempron 64 2600+ Was daran verbessern?
Hallo,



meine Schwester möchte gerne einen neuen PC haben, sie macht allerdings nicht mehr als Internet und etwas Office - entsprechend wenig Geld (200 EUR) will sie ausgeben (bei einem Auktionshaus wollen wir aber nicht kaufen).



Mein Händler vor Ort (ein Mann Betrieb) ist immer nett und bemüht, und meinte für so geringe Ansprüche braucht es kein neuer Rechner sein und hat mir folgenden Rechner zum Testen mitgegeben. Der Rechner soll exakt 200 EUR kosten und ist wie folgt ausgestattet:



CPU Typ Intel Pentium 4, 1700

Motherboard Name: Biostar P4

Motherboard Chipsatz: VIA VT8754 Apollo P4X400

Arbeitsspeicher: 512 MB (DDR SDRAM) von der Marke Team

Grafikkarte: SiS 300/305 (32 MB)

Soundkarte: VIA AC'97 Enhanced Audio Controller

Netzwerkkarte: VIA Rhine II Fast Ethernet Adapter

Motherboard Chipsatz: VIA VT8754 Apollo P4X400

Festplatte: Western Digital WD 800 80GB

350 Watt Netzteil von CRS

Gehäuse: Standard mit zwei USB-Eingängen vorne / vier hinten



Das man dafür jetzt nicht die Luxus Ausstattung erwarten kann ist mir klar, und meinen Ansprüchen würde er absolut nicht ausreichen, aber man muß das aus Sicht meiner Schwester sehen die einfach keine großen Anforderungen an den Rechner stellt.



Persönlich gefällt natürlich der Preis und das es noch ein kleiner P4 1700 ist, die haben mir früher immer viel Spaß gemacht - auch möchte ich nicht das meine Schwester einen Stromfresser unter dem Schreibtisch hat.



Als Betriebssystem spiele ich WIN2000 auf (habe ich noch eine Lizenz) - mit 512MB sollte auch später auch XP möglich sein. Was mich aber persönlich stört ist der laute Intel Lüfter (nicht ganz so dramatisch), vor allem aber das Motherboard - insbesondere die Grafikleistung. Für Internet in Ordnung, aber bei Betrachten eines VCD Video (MPG1) bemerkt man die bescheidene Qualität doch sehr. Sound ist in Ordnung, und die DSL Verbindung über LAN on Board macht auch keine Probleme.



Ein DVD Laufwerk ist nicht dabei, ein Film bei der Qualität anzuschauen macht aber auch nicht wirklich Sinn, wobei mir der Händler gegen 5 EUR noch ein gebrauchtes DVD-ROM Laufwerk (No-Name) geben will.



Jetzt will ich den Rechner eigentlich nicht zurück geben, möchte den kleinen Händler auch gerne unterstützen, eben weil er sich für den Kunden einsetzt. Einer der wirklich noch versucht erst zu reparieren, und nicht immer nur neu verkaufen will.



Kennt evtl. jemand ein Board was eine bessere Leistung im grafischen Bereich besitzt, was passives mit 64MB RAM - einfach das man wirklich auch eine DVD ansehen kann - oder hat sonst noch einen Hinweis was man am P4 hinsichtlich der Ausstattung verbessern kann?



Ein anderer Händler vor Ort (PC Kette) bietet für EUR 259,00 an:



Gehäuse : Midi Tower inkl. 350 Watt Netzteil

Mainboard : MSI K8MM3-V

Prozessor : Socket 754

Arbeitsspeicher : 256MB DDR 400 PC 3200

Festplatte : 40GB IDE 7200U/Min

Laufwerke : 16x DVD-ROM Laufwerk

Grafikkarte : 64MB S3 on Board Grafikkarte

Soundkarte : VIA VT1617A On-Board Sound

Chipsatz : VIA K8M800

Slots : 8x AGP, 3x PCI, 2xSATA, 2x RAM-Slots,

Lan : 10/100 On-Board

USB Port : 4x USB 2.0

Port I/O : 1Parallel / 1Seriell



Ein Aufpreis fällt an in Höhe von:



EUR 14,00 für eine 80GB Platte und

EUR 34,00 für zusätzlich 256MB RAM (512 MB) = EUR 307,00.



Würde auch reichen, für meine Schwester schon wieder 107 EUR mehr - ist nur die Frage, was ist besser - der P4 mit einem soliden Board gegen Aufpreis, oder den AMD Sempron (der von den verbauten Komponenten wahrscheinlich auch nicht mehr Markenteile besitzt).



Wer ist von der Leistung eigentlich (für evtl. späteren XP Einsatz) der empfehlenswerte (P4 oder der AMD) und wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus (ist ja bei den heutigen Kosten auch nicht unerheblich).



Vielen Dank



JD



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: