title image


Smiley spezielle Masse gesucht
Für meine Frau muss ich öfter mal Steine (Mineralien etc.) durchbohren. Dazu nehme ich meinen Dremel und einen Diamantbohrer, spanne den jeweiligen Stein zwischen die Backen des "Schraubstocks" (mit Gummi belegt) der an dem Bohrständer integriert ist und los geht´s.



Funktioniert eigentlich soweit problemlos.



Schwierig wird es, wenn der Stein nicht symetrisch ist, bzw. das Loch so gebohrt werden soll, dass sich der Stein nicht passend einspannen läßt.



Daher hatte ich jetzt die Idee, dass ich den Stein einfach in eine Form lege, diese Form mit Heisskleber ausgiesse und der Stein wird in jeder gewünschten Position gehalten. Dann bohren und danach die Form wieder heiss machen und den Stein rausnehmen.



Heisskleber ist nun allerdings wohl eher schlecht, denn der verklebt wohl den Stein, besonders, wenn dieser eine rauhe Oberfläche hat. Wasser/Eis wäre wohl perfekt, wenn es nicht so lange dauern würde, bis es gefroren ist (meine Frau ist dann immer so ungeduldig ;-). Zinn hab ich mir noch überlegt, bin aber nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist, könnte für manche Steine etwas zu heiss sein. Ausserdem könnte Zinn nachteilig für den Bohrer sein.



Daher die Frage, ob hier jemand eine Idee hat, welches Material man nehmen könnte.



Es sollte also ein Material sein, welches bei Zimmertemperatur fest ist, bei 100 bis 200 Grad richtig flüssig ist und nicht klebt.

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: