title image


Smiley Warum ThinkPad T23 und Fujitsu Amilo AMILO A1640 SDA 2800+ gleich teuer?
Hallo!

Ich habe mir vor einigen Wochen ein gebrauchtes IBM ThinkPad T23 geholt (ca. 1133 Mhz, Pentium 3 Tualatin, 512 KB L2, 30 GB Festplatte, 1024x768er Auflösung, DVD-Laufwerk, USB 1.1, USB2 nur durch PCMCIA-Karte, 16 MB Grafikkarte, 2x CardBus).



Nun eine Frage: Warum kostet ein gebrauchtes Fujitsu Amilo AMILO A1640 mit Sempron 2800+ (ca. 1.6-1.7 Ghz) Prozessor, größerem Display, 40 GB Festplatte, DVD-RW Brenner, Shared Grafikkarte bis 128 MB vom Hauptspeicher und 3 integrierten USB 2.0 Anschlüssen (+ 1 Cardbus Slot) ungefähr das gleiche Geld wie mein "gutes" ThinkPad T23 ?



Ein Bekannter von mir hat nämlich dieses Notebook (ebenfalls gebraucht gekauft) und kann das sogar so leise stellen (auf ca. 800 Mhz runtergetaktet), sodass sich noch nicht einmal der Lüfter drehen muss (Fujitsu unterstützt dies von Haus aus).



Ist das einfach eine Frage der Marke ("IBM mehr Marke als Fujisu") oder liegt es an einer haltbareren Konstruktion seitens der IBM-Notebook? (Obwohl ich mir da gar nicht mehr so sicher bin, da mein altes 500 Mhz Thinkpad 600 im Vergleich zum T23 gar nicht mehr so stabil gebaut vorkommt).

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: