title image


Smiley Re: letzte Alternative die Schriftfamilie
> Wie ist das gemeint:"letzte Alternative die Schriftfamilie aufführen"

> Schriftfamilie ist doch = font-familie. Also ganz bllöd gefragt, diese als letztes

> aufführen heisst irgendwie das Wort "font-familie" ans ende stellen ?



CSS schreibt vor, dass nach allen aufgeführten Fonts als letzte Alternative die

Schriftfamilie aufgeführt werden soll, falls widererwartend doch keiner der

aufgeführten Fonts auf dem Rechner des Besucher vorhanden ist. Hierdurch wird

sichergestellt, dass ein Font der gleichen Familie genommen wird und nicht einer,

der möglicherweise garnicht dazupasst. Zum Beispiel Times New Roman.



Beispiel:

font-family: arial,helvetica,verdana,sans-serif;

arial,helvetica und verdana sind Fonts aus der Familie der serifenlosen Schriften (sans-serif).



anderes Beispiel:

font-family: 'times new roman', times, serif;

times new roman und times sind Schriften mit Serifen (serif).



noch anderes Beispiel:

font-family: 'courier new', courier, monospace;

courier new und courier sind Schriften, wo alle Buchstaben gleich breit sind (monospace)



noch anderes Beispiel:

font-family: diablo, earth, terminator, fantasy;

diablo, earth und terminator sind fonts, die in keine Kategorie passen, weil die

Buchstaben skuril, verdreht, fiktiv aussehen (fantasy)



weitere Infos:

http://de.selfhtml.org/css/eigenschaften/schrift.htm#font_family



> Ja, und dann muss ich noch fragen, 'sans-serif' muss mit dabei sein ? War ja in

> meinem Beispiel nicht dabei. Muss irgendeine Vollständigkeit eingehalten werden?



Bei der Validierung der CSS-Datei wird eine nicht_vorhandene_Alternative als Fehler

gewertet.



Die Reihenfolge ergibt sich aus der Aufzählung.

font-family: arial,helvetica,verdana,sans-serif;



Der Browser versucht als Arial darzustellen. Sollte dieser Font nicht vorhanden

sein, wird helvetica versucht. Sollte auch dieser nicht vorhanden sein, wird verdana

angesteuert. Sollten alle aufgezählten Fonts nicht vorhanden sein (ist immer mal

möglich), greift die Alternative. Diese steht immer ganz am Ende, sodass im Bedarfsfall

immer ein Font aus der gleichen Familie genommen wird und nicht ein x-beliebiger.



Die Anzahl der aufgezählten Fonts ist nicht begrenzt, Du kannst also auch 50 Fonts

aufzählen. Es würde auch reichen, wenn Du nur die Alternative, zum Beispiel sans-serif,

reinschreibst.



mfg Achim

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: