title image


Smiley Eine kleine Anekdote...
"Wenn man hier eine Frage stellt, so möchte man diese doch auch beantwortet haben."



Der Sinn der Community ist es, sich zu helfen. Das ist keine Dienstleistung wie eine Hotline für 3 Euro pro Minute. Menschen opfern hier freiwillig ihre Freizeit. Wenn sie selber mal auf ein Problem stoßen, das sie selber nicht lösen können (was impliziert, dass sie es versucht haben), dann fragen sie die Community und hoffen auf Antwort.



Stell dir vor, du sitzt in einem Büro und ihr bietet eine freie Beratungsleistung an. Die Leute draußen stehen alle brav in der Schlange. Termine gibt es nicht. Nun kommt zuerst ein junger Mann rein und zeigt dir, was er schon alles versucht hat und wo er sich informiert hat und fragt dich, ob du noch eine Idee hättest. Du siehst, dass es schon Stunden investiert hat und hilfst ihm binnen fünf Minuten. Er hat bei seinem letzten Versuch nur noch drei kleine Fehlerchen eingebaut, die du schnell korrigierst. Er bedankt sich freudestrahlend, schüttelt deine Hand und verlässt dein Büro. Danach kommt ein Typ rein, der Probleme hat sich vernünftig auszudrücken und du benötigst acht Minuten, um herauszubekommen, was er eigentlich will. Du erkennst, dass er sich zwar mit dem Thema beschäftigt hat, aber leider nicht besonders helle ist und folglich vieles falsch und mansches garnicht verstanden hat. Du investierst zehn Minuten, um ihm aufzuzeigen, wie er sich dem Thema besser nähern könnte, er bedankt sich und sagt, dass er versuchen werde deine Ratschläge zu befolgen.



Nun kommt ein dritter Typ in dein Büro und beschwert sich erstmal, dass er solange auf seinen kostenlosen Service warten musste. Er drückt sich klar aus und es ist schnell ersichtlich, dass er nicht dumm ist. Sein Problem wird schnell klar. Dir sind mehrer Wege bekannt auf dem sich der Betroffene helfen könnte. Du druckst ihm also ein paar Ansprechpartner und Anlaufpunkte aus, die er aufsuchen könnte. Er schaut sich die Liste an und sagt dann nur "Was? Das ist alles? Dafür warte ich hier den halben Tag, damit sie mir aufzählen, wo/wie ich mein Problem selber lösen kann? Das hätte ich ja auch gekonnt! Ich wollte doch, dass Sie mein Problem lösen!"



Während sich dein Gesicht rot verfärbt und du dich fragst, ob du wirklich weiter kostenlos Menschen helfen willst, wirfst du deinen Papierkorb nach dem letzten Besucher, der aufgebracht dein Büro verlässt. Der Papierkorb verfehlt ihn ... während der Papierkorb auf dem Boden zu dir zurückrollt siehst du noch den Aufkleber an der Seite des Korbs "Look first ... then ask ;-)". Wohlwissend, dass dieses Problem auch in der glücklicken Forenwelt existiert und auch dort weiterhin geholfen wird setzt du dich wieder an deinen Schreibtisch, setzt wieder ein Lächeln auf und rufst "Der Nächste bitte".



Zögerlich kommt eine junge Dame in Dein Büro. Sie ist verunsichert, da der Typ auf dem Flur noch laut am fluchen war, über den Drecksladen und den mangelnden Service. Sie packt einen Haufen von Dokumenten auf den Tisch und beginnt zu erzählen, was sie schon alles versucht hat. Dein Lächeln wird breiter, weil du wieder weißt, für welche Menschen du das hier eigentlich machst. Im Grunde Schade um die Zeit, die du dich mit Anfragen herumschlagen musst, die absolut unnötig sind. Aber was soll es. Wenn du oft genug Papierkörbe wirfst, kommen vielleicht bald nur noch sinnvolle Anfragen in dein Büro.



Gruß Chak




__________________________________________________________________________

~ And I'm just more... ~



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: