title image


Smiley Re: Das Problem ist der Schei.. Dremel! Wär der nicht da, wärs längst ferti
Tja die Laubsäge. Das war mein allererstes Werkzeug. Volksschulzeit. Ist jetzt so ca. 40 Jahre her. Die Laubsäge (Marke Bonum) habe ich immer noch.



Richtig, mit dem Puk-Sägeblatt ginge es auch. Den Haltestift wegschleifen, oder das Blatt abbrechen. Sägeblatt in eine Zwinge einspannen und los geht's. Damit haben wir im Studentenheim die Scharnierachse des Sicherungskastens aufgesägt, wenn wir bei nächtlichen Elektronikbasteleien mal wieder die Sicherung geschossen hatten und den Hausmeister nicht rausklingeln wollten...



Heute sind Hand-Werkliche Fähigkeiten leider nicht mehr so angesehen. Die Werbung hat uns beigebracht: Ein Werkzeug ist ein Trumm mit einem Motor, das man an ein Werkstück dranhält (das geht jetzt nicht gegen Codehunter). Ich bohre Löcher bis 3mm immer noch mit der Handbohrmaschine (Kurbel). Das wird sauberer als mit dem Akkuschrauber und dauert auch nicht länger. Und einen Balken mal mit einer Spannsäge abschneiden statt mit einem Elektrogerät, das hat doch was!



Ist wohl ein Generationsproblem. Als ich jung war, habe ich meinen Vater ausgelacht, dass er kaum Elektrowerkzeuge benutzt. Heute mache ich selbst wieder mehr mit der Hand.



Gruß! alphie

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: