title image


Smiley Eine Grafik...
sagt mehr als tausend Worte :). So stelle ich mir die beiden unterschiedlichen Fahrzyklen vor. Rot sind die Geschwindigkeiten und Blau die Momentanbenzinverbräuche. Die Fläche unter den blauen Kurven ( Integral[Momentanverbrauch * dt] ) ist also ein Maß für den gesamten Benzinverbrauch in Litern.



Für Auto1 beträgt der Verbrauch in der gezeigten Minute 383ml Benzin. Auto2 verbraucht in dieser Minute nur 345ml Benzin. Die Differenz von 38ml wird in der betrachteten Minute durch die meist vorherrschende Motordrehzahldifferenz (grün) verbraucht.

Die Werte hab ich mir alle so halbwegs ausgedacht. Es soll nur eine qualitative Darstellung sein.







Bei der Bergfahrt ist es etwas schwieriger aufzumalen. Oben besitzen beide die gleiche Energie E_pot=m*g*h und die gleiche Menge Benzin (E_benzin). Ab dort stoppen wir die Messung. Auto1 verbrät auf dem Weg nach unten mehr Energie aus dem Epot als Auto2 an Benzinenergie in die Leerlaufdrehzahl stecken muss, weil ja Auto1 eine wesentlich höhere Motordrehzahl hat. Am Fuss des Berges besitzen beide Fahrzeuge dann BEwegungsenergie E_kin und noch E_Benzin. E_Benzin von Auto1 ist noch genauso gross wie am Anfang. E_Benzin von Auto2 ist etwas weniger. E_kin von Auto2 ist wesentlich grösser als E_kin von Auto1. In der Summe E_kin+E_pot hat wegen der Drehzahldifferenz während der Hangfahrt Auto2 die Nase vorne.

Natürlich hat Auto2 am Ende eine höhere Geschwindigkeit als Auto1 und wenn die Differenz zu gross wird, klappt die Rechnung imho auch nicht mehr so richtig. Gilt also nur für niedrige Berge :).



lg
-- But existing is basically all I do!

geschrieben von

Anhang
Bild 11121 zu Artikel 529028

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: