title image


Smiley Re: Bandpass-Filter für Sprache ...
Fertige Lösungen hab ich bei meinen üblichen Lieferanten nicht gefunden.

Früher konnte man sowas bei Radio-RIM besorgen, aber die sind seit gut 15 Jahren fertig.

Andere Idee und so hat man es früher gemacht:

In die Mikroleitung einen Kondensator. Ich hab hier sogar noch Vokalmikrofone mit schaltbarem Kondensator im Griffteil.

Vor den Eingang des Mikrofonverstärkers bspw. als Trennkondensator in seiner Eingangsstufe einen so kleinen Kondensator einbauen, daß die Brummtöne (50/100/150Hz sind die häufigsten) nicht mehr passieren können.

Sollte das nicht langen dann nach dem Mikroverstärker den Ausgangskondensator verkleinern. Stimmt man das gut ab so erhält man Filter höherer Ordnung mit aktiver Trennstufe.

Die Höhen kann man auch bequem im Mikroverstärker killen, indem man die Spannungsgegenkopplung sucht und mit einem Kondensator überbrückt, damit die Höhen mehr gegengekoppelt werden.



Wenn du was selber löten und dazwischenschalten willst (aktiver Bandpaß) dann melde dich nochmal ich kann dir ein Schaltbild dazu einscannen. Setzt natürlich Bastelwillen und Grundwissen im Aufbau von Audioschaltungen voraus, damit es hinterher nicht mehr brummt als vorher :-)




Jogis Ruhr-Portal
Technik & Media - Life & Style



Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gutem Grunde nicht [C.Götz]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: