title image


Smiley Re: Kläffende Töle im Garten
Hallo Sabine,



da muss ich Dir wiedersprechen. Als ich im Tierheim gearbeitet habe, wurden Tiere auch so erzogen. Im TV habe ich das auch so mehrfach gesehen, wenn Tierpsychologen Leuten gezeigt haben, wie sie ihre Tiere erziehen müssen. Natürlich ruckt man nicht mit Gewalt an der Leine bei einem kleinen Hund/Welpen. Das tut dem schon nicht weh. Man hat eine ganz normale Leine und kein Stachelhalsband. Jeder Hund, ob groß oder klein muss heute in jedem Bundesland an der Leine geführt werden, außer er hat einen Wesenstest bestanden, falls er zu den gefährlich eingestuften Hunden gehört. Wenn diese Hunde von selber losrennen, weil sie irgendwo schnüffeln wollen, eine Katze oder sonst was gesehen haben, rucken die schon von selber an der Leine. Das müsste denen dann ja auch weh tun.

Auch habe ich geschrieben, dass man ernergisch aber mit ruhiger Stimme Nein zum Hund sagt. Das istschon richtig so. Verwechsel das bitte nicht mit dem, was man heute bei den meisten Hundebesitzern sieht und hört. Die schreien das Tier an und das Tier erschrickt und wird noch aufgeregter. Mit Tieren gleich welcher Art muss man immer ruhig sprechen aber das "wie ernergisch" muss jeder etwas lernen. Das ist nicht so einfach.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: