title image


Smiley Gar nicht bzw. gar nicht gut!
Hi,



ich würde auch die KV an erste Stelle setzen. Geh doch einfach mal zur Techniker KK in Filiale und frage, was Dich freiwillig versichern (mittelos und kein Anspruch auf ALG) kosten würde, ab sofort. Rede mit Deinen Eltern, kläre Ansprüche und Möglichkeiten. Was wird, wenn Du mal wirklich krank wirst? Blinddarm hat man schnell mal - weg. Haben Deine Eltern dann das Geld? Wenn nicht, bist Du Sozialfall. Und dem wird in D immer noch geholfen.



Depression und Ängste verhindern vieles. Auch da kann Dir geholfen werden, allerdings erst mit KK oder Bargeld. Professionelle Hilfe solltest Du nicht scheuen. Probleme und Tiefs sind keine Schande - nicht dagegen tun ist es. Auf Dauer zumindest.



Callcenter oder Zeitarbeit sind Einstiegsmöglichkeiten. Nicht viel Gehalt, aber immerhin KV wäre drin und etwas Taschengeld und beruflicher Wiedereinstieg.



Ich fand Salbe "Sport- und Rheumasalbe Lichtenstein N" ganz gut. Heiß. Und auch das könnte Deinen Knien gut tun. Wärme. Es ist kalt in D momentan, schon aufgefallen? Gelenke mögen dies nicht, je kaputter, desto weniger.



Knieoperation würde ich ohne größere Not auch für 1 Mio. $ nicht wollen. Großes Risiko auch dabei. Wenn Du schmerzfreie Phasen hattest, sollte man abwarten. Radfahren ist gut, Kälte nicht.



"Haut an Haut Wundreibung"? Liegt Übergewicht vor? Außer "Mitursache für Knieprobs" möchte ich dazu nicht sagen, alles andere wüßtest Du selber.



Hm, hier steht viel Kritik und "gutgemeinter Ratschlag", der nicht immer gut ankommt. Nimm darum noch etwas Persönliches mit von mir. Wenn man unten ist, ist das die beste Ausgangslage, nach oben zu kommen. Glaubs mir, glaub an Dich. Knie, KK, Arbeitslosigkeit - das ist ein Berg. Aber es sind lösbare Probs.



Gruß,

Zack

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: