title image


Smiley Gute Frage!
Hallo!

Zu den Knien: Für Arthrose bist du eigentlich zu jung.Das du auch mit dem andern Knie Probleme bekommen hast könnte an der Schonhaltung durch das schmerzende rechte Knie liegen,denn dadurch wird das gesunde Gelenk stärker belastet.Als selbst Betroffene (Nach Motorradunfall Knorpelverletzung im linken Knie übersehen,dadurch Schiefstellung jetzt Arthrose)kann ich Dir da keine großen Hoffnungen machen.Bei mir hat Zeitweise geholfen:Abspecken,Reizstromtherapie und wenns mal stärker schmerzt Schmerzpillen.Ähnlich wie du bin ich im Sommer fast Beschwerdefrei,im Winter zwickts doch manchmal heftig.Bewegung ist auf alle Fälle gut,damit die Muskulatur erhalten bleibt.Der Orthopäde sagte Drehbewegungen und Hinknien vermeiden.Besser wirds nicht werden,man kann nur versuchen das Fortschreiten der Arthrose zu verhindern.Am Ende droht das künstliche Kniegelenk.

Auf lange Sicht brauchst Du unbedingt eine Krankenversicherung.Am besten wäre es wenn du zeitweilig irgendeinen Job annimmst bei dem du in die gesetzliche Krankenkasse kommst-dann bist du da erstmal drin,auch wenn du den Job vielleicht nicht so lange machst.Mit 26 sollte das doch selbst in der heutigen Situation gehen

Gruß Mim


Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse-aber nicht für Jedermanns Gier (Ghandi)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: