title image


Smiley Re: Unterschied Spiegelreflex und normal?
>Einen guten Vergleich von DSLR und Kompaktkamera gibt dieser Beitrag im Forum von Digitalkamera.de<



Na, dann schauen wir doch mal, was die Experten dort so sagen:



"was spricht gegen die D-SLR ?

- keine verwendung von "superzoom"-objektiven mit brennweitenbereichen von 10 oder 12-fach von WW-bereich bis in starken telebereich möglich; hier muss man zumindest 2 objektive verwenden....."



Beileibe kein Nachteil.

Selbst ein sehr gutes Zoom mit gemäßigtem Brennweitenbereich - zB das frühere Zeiss 28-85 - ist nur für einen Bereich bestens korrigiert, zB gemäßigtes Weitwinkel bis mittlere Brennweite. Alles, was darüber hinausgeht, lässt sich bezüglich der Abbildungsfehler kaum richtig in den Griff kriegen.

Umsomehr gilt dies für die Suppenzooms. Selbst die Verwendung asphärischer Linsen (die heute oft aus Kunststoff gepresst werden) oder Sondergläser abn. Dispersion etc. (die nur in den eminent teuren Optiken verbaut werden) ändert daran nur wenig.



"- für optimale ergebnisse ist eine zum. „leichte“ bildnachbearbeitung (z.b. nachschärfen) sinnvoll bzw. notwendig..."



Bildbearbeitung ist auch - oder gerade auch - bei Kompakten, All-in-one oder Prosumer notwendig.

Denn entweder schärfen einzelne Modelle kaum kameraintern - dann muss mans hinterher tun. Oder Tonwerte und Kontrast etc. sind verharzt - dann muss man auch hier ran. Ich kenne keine derzeit aktuelle DigiCam in den drei genannten Bereichen, die auf Anhieb gute und nicht nachzubearbeitende Fotos macht. Es sei denn, man ist mit dem Gebotenen zufrieden.



Derlei Unstimmigkeiten von digitalkamera.de ließen sich beliebig fortsetzen.

;-)




Salvo errore et omissione (Mit Vorbehalt von Irrtum und Auslassung)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: