title image


Smiley Re: Kläffende Töle im Garten
Hallo cranach,



von Hundeerziehung habe ich keine Ahnung. Ich hatte mal einen Hund und auf mich hören alle Hunde sofort, manchmal muss ich dabei nicht mal sprechen. Meine Augen sagen dem Hund, was er darf und was nicht.

Mein Vorschlag wäre, dass Dein Hund nicht allein in den Garten darf, sondern nur mit Dir an der kurzen Leine. Sobald ein anderer Mensch sich nähert und bevor Dein Hund bellt, ruckst Du fest an der Leine und sagst "gleichzeitig" nicht laut aber ernergisch "Nein". Der Hund hat Dir zu gehorchen. Du musst nur immer Deinen Hund beobachten. Man merkt sofort, wenn der Hund Fußgänger entdeckt hat und muss dann sofort reagieren, bevor der Hund anfängt zu bellen. Wenn er dann nicht bellt, bekommt er ein Leckerchen und gleichzeitig ein Lob. Auch dass hat dann so schnell wie möglich zu geschehen, sonst merkt der Hund nicht, warum er ein Leckerchen bekommen hat.

Das ist gar nicht so schwer. Ein kleiner Welpe ist noch leichter zu erziehen als ein ausgewachsener kräftiger Hund.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: