title image


Smiley Worauf bei dieser Diskussion nie geachtet wird
Die Geburtenrate ist ja nicht in allen Bevölkerungschichten so niedrig. Tatsächlich ist sie umso niedriger je höher das Einkommen ist. Schaut man sich mal die Fertiltät an, sieht man die tatsächliche Ursache. Nun ist den meisten Menschen vermutlich unbekannt, dass noch nie so viel Menschen in D gelebt haben wie Heute, nur steigt der Altersmeridian unaufhörlich. Allein seit der Einheit hat die Bevölkerung um 2,7Mio zugenommen, die allerdings von der gestiegenen Lebenserwartung nicht ableitbar ist, denn die ist nicht wie der altersmeridian um ca. 4-5 Jahre im selben Zeitraum gestiegen. Dies wird auch durch die nachwievor positive Migrationsquote bestätigt. Die Frage nach einer höheren Geburtenrate stellt sich also garnicht, so lange nur die Migrationsquote stimmt. Neben den schon gemachten Vorschlägen zur Familienpolitik sollte also auch da was gemacht werden. Insbesondere was die Eingliederung betrifft.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: