title image


Smiley Re: WinXP auf NTFS-Partition lässt sich nicht starten
Hallo BigBud,



eigentlich sollte es sich inzwischen herumgesprochen haben, dass nach einem Wechsel des Mainboards (oder anderer systemabhängiger Hardware) das Betriebssystem nur noch zu starten ist, wenn das/die Austauschteile identisch mit der/den ursprünglichen Komponente/n ist/sind.



Nimm daher den Vorschlag freudig entgegen, in den "Abgesicherten Modus" zu starten, um alle Systemkomponenten (Systemsteuerung/Software bzw. Gerätemanager/Systemkomponenten) zu deinstallieren bzw. zu löschen, um nach dem Neustart des Rechners den Anweisungen der Hardwareerkennung zu folgen. Dazu die Support-CD des Mainboards und die Windows-Setup-CD bereithalten.

Ggf. nach geglücktem Vollstart des Betriebssystems die Installationsroutine für die Chipsatz-, SATA-/RAID- und USB-Treiber von der Support-CD wiederholen, um auch wirklich alle Systemkomponenten "ordentlich" registriert verfügbar zu haben.



Installations-Puristen empfehlen allerdings eine neue Systemfestplatte oder die Formatierung mit Neuinstallation des BS samt Treiber- und integrierter Anwender-Software auf der bisherigen Systempartition, um jeglichem Datenmüll "aus grauer Setup- und Konfigurations-Vorzeit" zu entgehen.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: