title image


Smiley Re: NAT problem mit azureus
der router teilt ja dem wireless-router eine ip zu. und der wireless-router teilt dann schlussendlich meinem laptop nochmals eine andere ip zu.Du hast schlüssige Gründe, warum du zwei Router benutzt? Das macht es nämlich komplizierter. Aber grundsätzlich sollten Rechner, die Server-Funktionen übernehmen (Filesharing gehört dazu), statische IP-Adressen haben, sonst ist ein Portforwarding kaum möglich. Auch der D-Link Router sollte eine statische IP-Adresse erhalten. Dann musst du halt vom Conexant einerseits zum direkt angeschlossenen PC forwarden und andererseits zum D-Link und von dem wiederum zum Laptop.



Aber wie gesagt, das setzt fest vergebene IP-Adresse voraus (keine DHCP-Clients). Sollte das in der Netzwerkumgebung nicht machbar sein (aus welchen Gründen auch immer), siehts imho schlecht aus für Azureus.
MfG
Martin
--
„... denn als Privatanwender möchte ich [...] keinen FTP-Server betreiben, erst recht keinen FTP, wo ich der einzige bin, der keinen Account hat!“

(Volker Birk, auf einem Chaosseminar zum Thema Windows-Sicherheit)


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: